Weiß Modern House

Das Anlageuniversum

«Mit bewährten Strategien investieren, anstatt blind zu spekulieren.»

Das Anlageuniversum Der Schweizer Wirtschaftsraum zeigt sich im Vergleich zu anderen europäischen Staaten, selbst in schwierigen Zeiten, weiter im Aufschwung. Ausländische Investoren sehen in der Schweiz und im Schweizer Franken weiterhin eine sichere Anlage, welche resistent gegen externe Schocks und Krisen ist. Davon profitieren Schweizer Immobilien am stärksten.

 

Zudem sind Immobilien verglichen zu anderen Aktien im historischen Kontext weniger volatil und bieten im Gegensatz zu Anleihen ein attraktives Chancen-RisikoVerhältnis. Begünstigt wird dies durch einen anhaltend hohen Zuwanderungsstrom. Weitere Gründe, die für eine weitere Preissteigerung bei Schweizer Immobilien sprechen sind Pensionskassen, ein tiefes Eigentumsverhältnis und kaum verfügbares Bauland.

  • Viele Pensionskassen halten Immobilien oder betreiben gar eine eigene Immobilienverwaltung, um die zukünftigen Pensionsansprüche ihrer Mitarbeiter zu decken. Diese Immobilien werden langfristig gehalten und verknappen somit das Angebot an verfügbaren Immobilien.

 

  • Im internationalen Kontext zeigt sich ein sehr tiefes Eigentumsverhältnis in der Schweiz. Demnach befinden sich gemäss dem Bundesamt für Statistik lediglich 30% der Mehrfamilienhäuser im Eigentum. Somit wohnt ein Grossteil zur Miete. Die historisch tiefen Zinsen werden weiter viele bisherige Mieter zum Kauf von Eigenheimen bewegen.

 

  • Verfügbares Bauland ist in der Schweiz teuer und der Neubau wird durch zahlreiche Auflagen zusätzlich erschwert. Das spiegelt sich auch in der Entwicklung der neu erstellten Gebäude wider.